Chorgemeinschaft Volkmarshausen e.V.

.oO°  gemeinsam singen  °Oo.

Rückblick 2020

Was für ein Jahr!

Eigentlich, ja eigentlich wollte die Chorgemeinschaft Volkmarshausen in diesem Jahr ihr 175-jähriges Bestehen feiern. Die Planungen hatten bereits begonnen und dann kam alles ganz anders.

Unser Jubiläum konnte nicht gefeiert werden und noch mehr: Aufgrund der Maßnahmen während der Corona-Pandemie durften wir uns nicht mehr zum Singen treffen. Einige Proben, sobald erlaubt, konnten wir draußen umsetzen, aber dann kam auch schon Herbst und Winter.

Wir versuch(t)en Vieles, um Gemeinschaft und Gesang auch irgendwie auf dem digitalen Wege aufrechtzuerhalten. Nichts ersetzt jedoch die Realität, sodass wir uns im Laufe des neuen Jahres immer mehr Normalität zurückwünschen.

Wir wünschen allen Mitgliedern der Chorgemeinschaft, den Fans und den Angehörigen alles Gute für das Neue Jahr und senden jedem eine große Portion Gesundheit!

VR-Jubi Contest
13.01.2020

Zu ihrem 125-jährigen Jubiläum in 2019 initiierte die VR-Bank den VR-Jubi Contest. Sie vergaben zusätzlich 5x 1.250 Euro, also insgesamt 6.250 Euro.
Die Vereine der verschiedenen Marktbereiche konnten sich mit einem Projekt bewerben und mussten dann während eines bestimmten Abstimmungszeitraum "Likes" auf der Plattform "facebook" sammeln.
Die Flaxtöne bewarben sich mit der Aussicht einen Zuschuss für eine Beamer-Neuanschaffung zu erhalten. Der Beamer wird in Kombination mit einer Leinwand bei jeder Chorprobe zum Projizieren der Noten und bei Konzerten als Ersatz für ein Programmheft genutzt.
Mit 158 Likes brachten wir es auf Platz 3 und konnten uns 250 Euro sichern.


Zitat:
"Bei uns nimmt die Förderung von hiesigen Vereinen und sozialen sowie kulturellen Projekten seit jeher eine wichtige Rolle ein. Daher ist es uns ein großes Anliegen, uns in unserem Jubiläumsjahr bei den Menschen in unserem Geschäftsgebiet mit einer besonderen Aktion zu bedanken und gleichzeitig Gutes für die Region zu tun."


Vielen Dank zu wissen und vor allem zu erfahren, dass es Unterstützung für unsere musikalische und ehrenamtliche Arbeit gibt.

Jahreshauptversammlung
20.01.2020

Bei der Jahreshauptversammlung der Chorgemeinschaft Volkmarshausen wurde der Vorstand wie folgt gewählt: Sina Sjuts (1. Vorsitzende), Marion Schmidtke (2. Vorsitzende), Tanja Böhme (Kassenwartin), Jutta Sprang (Schriftführerin), Melina Becker (Beisitzerin), Marika Bellmann (Beisitzerin) und Daniela Lepsin (Notenwartin). Die Öffentlichkeitsarbeit wird von Sina Sjuts in Personalunion übernommen. Die Chorleiter Lars Bücker (Flaxtöne) und Jutta-Elisabeth Stahlmann (Smartis) führen ihre Arbeit fort.


Mit dem Ehrenabzeichen in Bronze des Niedersächsischen Chorverbandes für 10 Jahre aktives Singen wurden Marga und Werner Bücker geehrt, für 15 Jahre ebenfalls Elke und Stephan Becker, Heike Gehm, Peter Hagemann, Ilona Heil, Angela, Ralf und Christina Kullmann. Lars Bücker wurde vom Vorstand für seine 10-jährige Chorleitertätigkeit geehrt.


Nachdem die Chorgemeinschaft Volkmarshausen 2019 in den Niedersächsischen Chorverband wechselte, fand am 18. Mai ein erfolgreiches Regionskonzert mit weiteren Chören aus Südniedersachsen in der Stadthalle Dransfeld statt. Neben Chorworkshops und Auftritten bei Hochzeiten und Geburtstagen konzentrierten sich die Flaxtöne mit Konzerten in Bodenfelde und Hann. Münden auf den Herbst. Auch zur Weihnachtszeit blieb die Chorgemeinschaft nicht tatenlos: So eröffneten die Smartis mit einem musikalischen Beitrag den Mündener Weihnachtsmarkt und gemeinsam mit den Flaxtönen und der Chorgemeinschaft Bonaforth wurde ein "Türchen" im lebendigen Adventskalender der evangelisch-reformierten Kirche gestaltet. Insbesondere für die jungen Nachwuchssänger ganz besondere Erlebnisse.

Der Kinderchor Smartis kann auf ein gelungenes Kennenlernen mit der neuen Chorleiterin, Jutta-Elisabeth Stahlmann, zurückblicken. Neben zwei Musical-Aufführungen, fanden auch immer wieder themenorientierte Chorproben statt und die Zahl der jungen Sängerinnen und Sänger steigt.


Sowohl die "Smartis", als auch die "Flaxtöne" freuen sich über neue Sängerinnen und Sänger, aber auch fördernde (passive) Mitglieder helfen mit ihren Beiträgen, kleine und größere Projekte der beiden Chöre zu realisieren. Interessenten für eine fördernde Mitgliedschaft können sich gerne bei der 1. Vorsitzenden, Sina Sjuts (Tel.: 05541-9093379), zwecks einer Einschreibung als förderndes Mitglied melden oder die Chöre auch unabhängig davon durch eine Spende unterstützen.

Viel Energie und Zeit wird die Chorgemeinschaft jetzt in die Vorbereitungen des 175-jährigen Vereinsjubiläums investieren. Man darf gespannt sein, denn, soviel seit verraten, es wird nicht nur einmal gefeiert. Nähere Informationen erfolgen zeitnah.

virtuelles Chorleben
Corona-Zeiten


Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Corona stelllt uns gerade vor medizinische, wirtschaftliche und soziale Herausforderungen. Nicht nur die Wirtschaft, sondern auch Vereine sind von der Corona-Krise betroffen und liegen derzeit brach. Neben ausfallenden Trainings und Proben, fehlt jetzt doch vor allen Dingen das gewohnte Treffen in der Gemeinschaft.

Lars Bücker, Chorleiter der Flaxtöne, stellte in den letzten Tagen ein Programm vor, um Chorproben auf dem virtuellen / digitalen Weg stattfinden zu lassen.
Der Vorschlag fand bei unseren Chormitgliedern großen Anklang und der erste Testlauf startete kurz darauf: Spontan fanden sich Sängerinnen und Sänger zusammen, um einer Mitsängerin zu ihrem 40. Geburtstag ein Ständchen zu singen (Foto). In der aktuellen Zeit war es nicht nur für das "Geburtstagskind", sondern für alle eine besondere Geste, um die Chor-Gemeinschaft aktiv zu halten.


Natürlich kommt bei so einem Zusammentreffen auch der "Smalltalk" nicht zu kurz, man sieht die Menschen, die man seit Jahren regelmäßig zum gemeinsamen Hobby trifft und fühlt sich zumindest in diesem Moment aus der sozialen Isolation "entlassen". 

Für Gruppen empfehlen sich Programme wie "Zoom" oder "Skype", bei denen die Teilnehmer mit Ton und Video zusammenkommen können. Die Technik hat noch ihre Tücken - explizit für die verschiedenen Klangspuren des Chorgesangs, aber in den nächsten Proben wird dies noch weiter verfeinert. Wir möchten die Erfahrungen dieses Experiments teilen, um andere Chöre bzw. Vereine zu ermuntern, mit neuen Wegen in der aktuellen Lage das Vereinsleben, die Chorproben und vor allem das Gemeinschaftsgefühl aufrecht zu erhalten. 

Denn: Von Corona lassen wir uns weder Chor, noch Gemeinschaft nehmen.

So wurde auch der nächste runde Geburtstag "gemeinsam gefeiert" - zumindest virtuell.


Und auch für den dritten runden Geburtstag in "Corona 2020" ließen sich die Flaxtöne etwas ganz Besonderes einfallen:


"Blumengrüße mal anders"

 

"Chor während Corona"
Geht das? - Ja, nur anders.

Seit Mitte März liegt durch Corona auch das Vereinsleben brach, aber wer könnte damit kreativer umgehen, als ein Chor und vorneweg natürlich unser Chorleiter, Lars Bücker.


Unseren Sängerinnen und Sängern stehen generell Übe-Dateien für das gesamte Repertoire für alle Stimmen zur Verfügung. Zusätzlich gibt es nun regelmäßig Videosequenzen, um bekannte Stücke aufzufrischen und neue Stücke zu erlernen, um sie dann irgendwann im realen Chorleben zusammenbauen zu können. Gestartet wurde das Projekt mit einem Video zum Einsingen, denn auch für die Stimme gilt: "Aufwärmen ist das A und O".

Wir sind auf viele weitere Videos gespannt und mit Spaß und Ehrgeiz dabei.

Singen unter freiem Himmel

Chöre und auch Blasmusik standen in der bisherigen Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus bisher unter einem besonderen Fokus der Einschränkungen und Verbote.

Die Flaxtöne der Chorgemeinschaft Volkmarshausen haben in Corona-Zeiten einige Alternativen getestet. Virtuelle Chorproben über Programm wie Zoom oder Skype kamen dabei leider wegen der Latenz (Reaktions- bzw. Übertragungszeit) der einzelnen Stimmen schnell an ihre Grenzen.
Neben instrumentellen Übe-Dateien, welche den Chormitglieder grundsätzlich zur Verfügung stehen, stellt Chorleiter Lars Bücker seither regelmäßig "Tutorials" zur Verfügung. Das heißt: Videosequenzen der Musikstücke für die einzelnen Stimmen, die dem Ablauf einer Chorprobe ähneln.

Erste Lockerungen erlaubten das Singen mit bis zu vier Sängern in geschlossenen Räumen. Dies mag schon einmal für kleinere Vokal-Ensembles hilfreich gewesen sein; als großer, meist vierstimmiger Chor in der Praxis jedoch weniger. Hinzu kommt, dass die Übungsstätten (im Fall der Chorgemeinschaft Volkmarshausen ein Dorfgemeinschaftshaus) ggf. noch gar nicht für die Chor-Arbeit geöffnet waren, um mit gezielten Proben in einzelnen Stimmen zu starten.

Seit dem 22. Juni ist nun das Proben im Freien unter Auflagen gestattet und wir denken, alles ist besser, als sich nicht zu treffen.
Und das Wichtigste: Wir vermissen das Singen, die Gemeinschaft und wollen wieder proben, auch wenn ungewiss ist, wann und vielleicht auch wie wir das Erlernte wieder einem Publikum zu Gehör bringen können.

So lauteten die Eingangsworte der Information an die Mitglieder zum Start der "Freiluft-Proben": "Wir dürfen, wir wollen und nun können wir draußen proben."

Die Chorgemeinschaft bedankt sich an dieser Stelle bei den Vereinen "SV Gut Ziel" und "SVS" in Volkmarshausen für die "Nachbarschaftshilfe", indem sie das Freigelände ihres Vereinsheims zur Verfügung stellen.

Seit dem 13. Juli können nun auch Chöre und Bläserensembles wieder unter Einhaltung des normalen Abstand von 1,5 Metern ohne noch zusätzliche Beschränkungen proben. Fraglich ist nur, wann auch die öffentlichen Übungsstätten mit entsprechenden Hygienekonzepten wieder freigegeben werden.

Die Flaxtöne werden bei gutem Wetter auch in den Sommerferien proben und hoffen, anschließend wieder das Dorfgemeinschaftshaus nutzen zu können.

Interessenten sind bei den Chorproben herzlich willkommen - in der aktuellen Lage allerdings bitte nur mit vorheriger Anmeldung. Außerdem kann man der Chorgemeinschaft Volkmarshausen auch als passives / förderndes Mitglied beitreten.

Anmeldung und Kontakt über die Vorsitzende, Sina Sjuts per eMail: info[at]flaxtoene.de oder telefonisch: 05541-9093379.

  • 2020-07-13_Outdoor_1_
  • 2020-07-13_Outdoor_2_
  • 2020-07-13_Outdoor_3_

Adventskalender 2020

Viel Spaß und bei Gefallen gerne spenden  :-)     (Infos weiter unten)


























Dieses Jahr ist alles anders.

Das gilt auch für den Bereich "Kunst & Kultur" und trifft uns bis heute noch mit voller Wucht. So fällt, bisher unvorstellbar, auch die chorische Weihnachtszeit aus. Keine Weihnachtskonzerte, keine Beiträge auf Weihnachtsfeiern, kein lebendiger Adventskalender. Dennoch möchten wir die Weihnachtszeit mit Euch gemeinsam verbringen und dann halt genauso "anders" wie alles andere auch: Die Flaxtöne haben einen eigenen Adventskalender zusammengestellt. Kamera, Regie und Technik hat unser Chorleiter Lars Bücker inne. Ihr findet in unserem Kalender jeden Tag eine Kleinigkeit für Humor, Herz und Seele: Flaxtöne mit Gedichten, Gedanken oder Geschichten rund um Advents- und Weihnachtszeit. 

Gerne könnt Ihr den Kalender, aber auch unsere Chorarbeit generell, durch eine Spende in unsere digitale Spendenbox unterstützen:



über PayPal



 oder "zu Fuß" mit der IBAN:
DE09 2605 0001 0000 0063 20


Der Regisseur: